Montag, 24. März 2014

127 HOURS

Hallo ihr lieben! <3

Ich melde mich zurück mit einem kurzen Post über  einen unglaublichen Film!!
Im Englischunterricht lesen wir gerade ein interview mit Aron Ralston und ein paar Ausschnitte aus der Geschichte "between a rock and a hard place". Als ich das las erinnerte mich alles sehr stark an den Film 127 hours, ein Film, den ich vor einigen Jahren halb im Fernseher gesehen habe, also fragte ich meinen Englischlehrer ob wir den Film (auf englisch natürlich) im Unterricht sehen können. Er sagte ja also habe ich mir den Film einfach gekauft, sodass wir ihn morgen gucken können. Der Film hat bei rebuy.com nur 3€ gekostet und als er ankam wusste ich auch wieso: er ist nur auf englisch abspielbar.. Aber das ist egal denn in dem Film wird nicht sehr viel geredet.

 Inhalt
Aron Ralston (James Franco) ist begeisterter Bergsteiger und gerade in einem verlassenen Canyon in Utah unterwegs, als sich ein Felsbrocken löst und seinen rechten Arm einklemmt. Jeglicher Versuch, seinen Arm zu befreien, scheitert. Für Aron beginnt ein Kampf ums Überleben: eingeklemmt und einsam in den Bergen verhungern und verdursten – oder sich von seinem rechten Arm trennen.

Sein Leben zieht an Aron vorbei und vor seinem geistigen Auge sieht er seine Freunde, seine Familie und die beiden Wanderer , die er kurz vor dem Unfall getroffen hatte. Sind diese beiden Frauen die letzten Menschen, denen er in seinem Leben begegnet ist? Nach fünf langen und kräftezehrenden Tagen trifft der unterkühlte und fast ausgetrocknete Aron eine schwierige Entscheidung und rettet durch extreme Selbstüberwindung sein eigenes Leben...

Hintergründe zu 127 HOURS (fsk 12)
 127 hours beruht auf einer wahren Begebenheit, die sich im April 2003 im Blue-John-Canyon abspielte. Aron Ralston befreite sich aus der unglücklichen und aussichtslosen Situation, indem er sich selbst den Arm abschnitt. Seit dieser Selbstamputation trägt der Sportler eine Prothese. 2003 wurde der Bergsteiger zum Mann des Jahres ernannt und nur zehn Monate nach der Amputation bestieg der Extremsportler erneut einen Berg, der über 4.000 Meter liegt.

 Eigene Meinung
Ein wirklich unglaublich toll gemachter Film!
Ab dem Moment wo Aron sich den Arm einklemmte fieberte ich mit und war die ganze Zeit angespannt. Als er sich dann befreien wollte musste ich anfangen zu heulen, vor allem als er dann frei war, das war so heftig emotional:D und wenn ich das sage stimmt das auch, weil ich wirklich NIE bei Filmen heule außer bei der 3. Staffel von Dance Academie wo Samy stirbt:(
Wirklich an alle dadraussen, guckt euch diesen Film an!! 


Ich wünsche euch noch eine wunderschöne Woche,Falls ihr den Film kennt schreibt mir doch, was ihr von ihm haltet.
XOXO
Emma

Kommentare:

  1. Ich habe den Film noch nicht angeschaut!
    Aber es hört sich ziemlich interessant und spannend an:)
    Ich muss ihn mir unbedingt kaufen;)
    Lg Sonnenblume♡
    sonnenblume02.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön, das wollte ich mit diesem Post erreichen!;))
      Man kann wirklich nicht beschreiben, wie unglaublich dieser Film ist und ich kann es nicht zu oft sagen!!
      lg Emma

      Löschen
  2. Sehr schöner Post! Ich habe mir den Film noch nicht angeschaut, werde es aber mal machen, denn er hört sich wirklich interessant an! :) Liebste Grüße und einen schönen Tag, Laura <3
    takeasmileforawhile.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe schon viel von dem Film gehört und wollte ihn schon immer mal schauen, doch bisher habe ich es noch nicht geschafft. Toller Post :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde der Film ist teilweise etwas langatmig.. würde ihn mir kein zweites mal anschauen.. :)

    AntwortenLöschen